Helene Weber Preis

Auszeichnung für herausragende ehrenamtliche Kommunalpolitikerinnen

Der Helene Weber Preis ist eine bundesweite und parteiübergreifende Auszeichnung für herausragende ehrenamtliche kommunale Mandatsträgerinnen. Die Namensgeberin, Helene Weber, ist eine der vier Mütter des Grundgesetzes.

Seit 2009 würdigt und stärkt der Helene Weber Preis ehrenamtliche kommunale Mandatsträgerinnen, die sich durch herausragendes Engagement hervorgetan haben. Der Nachwuchspreis fördert Neueinsteigerinnen in der Kommunalpolitik unabhängig von Lebensalter und Parteizugehörigkeit. Die Preisträgerinnen müssen ein ehrenamtliches Mandat in einem kommunalen Parlament in der ersten oder zweiten Wahlperiode innehaben.

Die Namensgeberein

Darüber hinaus orientieren sich die Auswahlkriterien an den Verdiensten der Namensgeberin des Preises. In Helene Webers langjährigem politischen Engagement verbindet sich parlamentarische Arbeit mit breiter zivilgesellschaftlicher Vereinsaktivität. Helene Webers Anliegen ist auch Anliegen des Helene Weber Preises: mehr Frauen für die Politik zu gewinnen. Die Preisträgerinnen sollen politisch und zivilgesellschaftlich sowie frauen- und gleichstellungspolitisch engagiert sein und Vorbilder für potenzielle Kommunalpolitikerinnen darstellen.

Die Nominierung

Bundestagsabgeordnete dürfen je eine Bewerberin für den Preis vorschlagen, ausgewählt wurden die inzwischen 50 Preisträgerinnen von einer unabhängigen Jury. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sitzt der Jury vor; darüber hinaus ist sie mit Vertreter/innen der politischen Stiftungen, der kommunalen Spitzenverbände und des Deutschen Frauenrates sowie mit einer Helene Weber Preisträgerin besetzt.

Die von der Jury für den Preis ausgewählten Bewerberinnen werden mit einer feierlichen Preisverleihung geehrt und erhalten anschließend ein persönliches Förderungsangebot:

  • ein Vernetzungswochenende aller Preisträgerinnen in Berlin
  • individuelle Einzelcoaching-Termine mit einem professionellen Coach ihrer Wahl
  • ein Budget in Höhe von 500 Euro für Aktivitäten am Wohnort

Das Netzwerk

Die Preisträgerinnen 2015, 2011 und 2009 haben sich 2011 zum ersten bundesweiten und parteiübergreifende Netzwerk für engagierte (Kommunal-) Politikerinnen zusammengeschlossen: dem Helene Weber Netzwerk. Einige von ihnen sind inzwischen erfolgreiche Landes- und Bundespolitikerinnen. Das Netzwerk bildet eine zentrale Säule des Helene Weber Kollegs.